German Version – Volunteer Abroad Kenya

Über uns

Volunteer Abroad Kenya wurde gegründet um benachteiligten Menschen zu helfen und ihr Leben zu verändern.

Mission:

Wir sehen es als unseren Auftrag an, das Zusammentreffen von Freiwilligen und Bedürftigen zu ermöglichen, damit freiwillige Helfer ihre Fähigkeiten und Erfahrungen (z.B. Unterrichten, Behindertenbetreuung etc.) einsetzen können um Leuten zu helfen die dies dringend nötig haben.

Vision:

Unsere Vision ist es, denen beizustehen, die bedürftig und verletzlich sind in der Gesellschaft, damit sie in eine bessere Zukunft schauen können. Dies sind vor allem behinderte Kinder, Waisen, sowie Erwachsene, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht alleine über die Runden kommen können.

 Ziele:

girls

Das kurzfristige Ziel von Volunteer Abroad Kenya ist es, die unmittelbaren Bedürfnisse, wie zum Beispiel Essen und medizinische Versorgung bereitzustellen.

Unser Fernziel von ist es, das Leben dieser Menschen nachhaltig zu verbessern, indem ihnen eine Ausbildung ermöglicht wird oder ihnen Kenntnisse zu alltäglichen Dingen beigebracht werden, mit welchen sie die eigene Familie versorgen und der ganzen Gemeinde helfen können.

Bei der Gründung von Volunteer Abroad Kenya, haben die Gründer versucht die Hauptprobleme herauszufinden, welche Menschen in Kenia das Leben in der Gesellschaft erschweren.

Dieses sind einige der Herausforderungen mit denen viele Menschen in Kenia konfrontiert sind:

-         Es gibt viele Kinder, die ihre Eltern auf der Flucht, durch Vernachlässigung oder den Tod verloren haben. Diese Kinder wissen vielfach nicht was es heisst, geliebt zu werden. Die Liebe der Eltern oder eines Freundes, die oft als selbstverständlich angesehen wird, ist unentbehrlich für das Wachsen und Reifen eines Kindes. Kinder die dies nie erleben durften, kennen die Welt als einen feindseligen Ort, in dem sie nur geduldet aber nicht akzeptiert und geschätzt werden. Wenn jemand ihnen ein wenig Zuwendung und Anerkennung schenkt, können sie die Welt aus einem anderen Blickwinkel sehen und Hoffnung schöpfen, etwas in ihrem Leben erreichen zu können.

-         Kinder, die eine besondere Förderung benötigen, werden in Kenia von ihren Familien meistens als Fluch angesehen und verstossen. Deshalb müssen Organisationen wie Volunteer Abroad Kenia hier eingreifen. Unsere Aufgabe ist es diese Kinder von der Strasse zu holen, ihnen eine Unterkunft und Nahrung zu geben und ihnen Bildung zukommen lassen, die auf ihre Bedürfnisse angepasst ist. Das Schwierigste daran ist es, gut ausgebildete Lehrer zu finden, welche diesen Kindern gerecht werden können und auf individuelle/krankheitsbedingte Unterschiede eingehen können.

-         Viele Menschen leben in Slums und haben kein Geld um die Schule zu bezahlen. Ohne Ausbildung gibt es für sie kaum einen Ausweg aus ihren Lebensumständen. Da die Kinder und Jugendlichen nicht zur Schule gehen, haben sie zu viel freie Zeit, mit der sie nichts anzufangen wissen, wodurch sie zu den Drogen greifen und kriminell werden. Glücklicherweise gibt es Organisationen und Kirchen, welche an solchen Orten Schulen aufbauen um diesen Kindern eine Zukunft zu ermöglichen. Auch hier besteht das Problem darin, genügend qualifizierte Lehrpersonen zu finden. Deshalb findet man in einer Klasse bis zu 60 Schüler.

5

-         In Kenia leiden viele Menschen an Krankheiten wie HIV/AIDS und Malaria, sowie anderen chronischen und tropischen Erkrankungen. Die öffentlichen Spitäler sind meistens übervoll und die Privatspitäler können sich nur die Reichsten des Landes leisten. Deshalb heisst es für die meisten Kranken über Tage in einem Spital auf eine Untersuchung zu warten oder zu Hause ans Bett gebunden zu bleiben. Dazu kommt, dass viele Leute die Behandlung nicht bezahlen können und deshalb vom Spital weggewiesen werden. Weiter gibt es zu wenig gut ausgebildete Ärzte und Pflegepersonal.

-         In letzter Zeit hat sich die Zahl der Fälle von Kindsmissbrauch und Drogenkonsum bei Kindern gehäuft. Es ist traurig Kinder anzutreffen, die von den Menschen sexuell missbraucht werden, denen sie am meisten vertrauen, welches meistens ihre Verwandten sind. Andere Kinder und Jugendliche wurden zum Drogenkonsum verführt und müssen sich nun mit den Auswirkungen auseinandersetzten. Es gibt nur sehr wenige Berater und Leute, welche diesen Kindern helfen wieder in ein normales Leben zu finden. Also gibt es auch für solche die wirklich von den Drogen freikommen möchten kaum Unterstützung.

Dies sind nur einige Probleme welche Jung und Alt in Kenia beeinflussen. Deshalb suchen wir Leute, die ihre Zeit, Liebe und Fähigkeiten einsetzen möchten um einige dieser Probleme mit uns zu bekämpfen.

7

 

Nachfolgend sind die Gebiete aufgeführt in denen wir helfen möchten:

  • Freiwillige, welche ihre Zeit und Liebe den Kindern geben möchten, die keine Eltern und Verwandten haben die sie lieben, können in Waisenhäusern und Kinderheimen mitarbeiten. Ihre Liebe und Unterstützung wird einen grossen Unterschied im Leben dieser Kinder machen und ihnen Hoffnung auf eine bessere Zukunft geben.
  • Freiwillige, welche eine Ausbildung oder Erfahrung im Umgang mit behinderten Kindern haben, können in einem dieser Programme mitarbeiten.
  • Freiwillige, die Erfahrung mit dem Unterrichten haben oder ihr Wissen an andere weitergeben möchten, können in einer der Schulen mitarbeiten, wo es einen Mangel an Lehrern gibt.
  • Freiwillige die planen Medizin zu studieren, bereits ihr Studium abgeschlossen oder sonstige Erfahrungen im medizinischen Bereich haben, können in einem der Spitäler mitarbeiten wo zu wenig Pflegepersonal und Ärzte gibt.

Freiwillige, die Erfahrungen oder Interesse an Drogenberatung haben oder sich Kindern annehmen wollen, welche sexuell missbraucht wurden, können in unserem Beratungsprogramm eine grosse Hilfe sein.

Freiwillige die andere Fähigkeiten haben, die sie mit uns und den Menschen in Kenia teilen wollen sind herzlich willkommen.